Infos zu Finnland

finn

Angeln in Finnland

In Schweden, Dänemark, Norwegen und Finnland kann man generell ohne zusätzliche Angelerlaubnis fischen, außer dort wo es ausdrücklich verlangt wird. Zum Beispiel an den Lachsflüssen oder bestimmten Privatgewässern. In den Schären Schwedens und Finnlands an der Küste vor allem Hecht, Zander und Barsch.  Auf Grund des geringen Salzgehaltes der Ostsee ist das Meeresangeln, wie man es von Norwegen kennt , nicht mehr möglich. In den Flüssen und Seen fängt man über 40 Fischarten.

Bootsführerschein:

Führerschein: Obwohl für finnische Skipper keine Führerscheinpflicht besteht, muss der Führerschein ausländischer Skipper den Bestimmungen des Heimatlandes entsprechen; Bootsdokument: alle deutschen Bootsdokumente werden anerkannt; Bootshaftpflicht: nicht vorgeschrieben; Sonstiges: die höchstzulässige Personenzahl an Bord (Herstellerangaben) darf nicht überschritten werden.

Finnland

Finnland ist eine parlamentarisch amtliche Republik  in Nordeuropa und seit 1995 Mitglied der Europäischen Union. Finnland grenzt an Schweden, Norwegen, Russland und die Ostsee. Fläche: 338.432 km² Hauptstadt: Helsinki Währung: Euro Bevölkerung: 5,414 Millionen (2012) Weltbank Präsident: Sauli Niinistö Hochschulen und Universitäten: Universität Helsinki Amtssprachen: Finnische Sprache, Schwedische Sprache. 92 % der Bevölkerung sind finnisch, 6 % schwedischsprachig. Die schwedischsprachige Inselgruppe Åland hat einen weitreichenden Autonomiestatus. Zeitzone: UTC+2 OEZ und UTC+3 OESZ  von März bis Oktober

Zoll

Im privaten Reiseverkehr innerhalb der EU  bei der Einreise nach Finnland dürfen Sie Waren zum eigenen Verbrauch unbegrenzt mitführen. Für Bürger aus Nicht EU Staaten gelten besondere Einfuhrbedingungen. Siehe auch unter www.tulli.fi Jedoch zur Abgrenzung zwischen privater und gewerblicher Verwendung gibt es Richtmengen:  10 l Spirituosen, 20 l andere alkoholische Getränke bis 22 Vol.-%, 90 l Wein (davon höchstens 60 l Schaumwein) und 110 l Bier, außerdem 800 Zigaretten, 400 Zigarillos, 200 Zigarren und 1 kg Rauchtabak. Bei Mitnahme von größeren Mengen müssen Sie glaubhaft machen können, dass die Ware tatsächlich nur dem persönlichen Verbrauch dient. Spirituosen über 80 Vol.-% dürfen nicht eingeführt werden, Spirituosen über 22 Vol.-% nur von Personen ab 20 Jahren, alkoholische Getränke bis 22 Vol.-% nur von Personen ab 18 Jahren. Für Tabakwaren, die in den neuen EU-Beitrittsländern gekauft wurden, gibt es Beschränkungen, z.B. dürfen aus Estland nur  max. 200 Zigaretten oder 250 g Rauchtabak mitgenommen werden.  Regulär gilt: Innerhalb der EU darf soviel mitgenommen werden, wie sie tragen kann. Solange sie es selbst, oder im Freundeskreis aufteilen kann.

Anreise nach Finnland

Die Anfahrt nach Finnland erfolgt am besten über eine Fähre. Nach Nordfinnland wählen Sie eine Route über Schweden. Nachfolgend die wichtigsten Linien für die Reise ins nördliche Finnland.

TT-Line

Die Reederei TT-Line bedient zwei Fährlinien zwischen Deutschland und Schweden. Die Strecke von Travemünde nach Trelleborg und die Strecke von Rostock nach Trelleborg. Die Überfahrt beträgt etwa sieben Stunden von Travemünde nach Trelleborg .  Auf der Strecke Rostock – Trelleborg beträgt die Überfahrt etwa sechs Stunden.

Scandlines

Scandlines bietet neben zwei direkten Linien von Rostock und Sassnitz nach Trelleborg auch kombinierte Überfahrten auf den Linien Puttgarden – Rodby – Helsingor – Helsingborg und Rostock – Gedser – Helsingor – Helsingborg, die sogenannte „Vogelfluglinie“. Die Überfahrten auf der Strecke Rostock – Trelleborg dauert etwa sechs Stunden. In nur vier Stunden kommt man von Trelleborg nach Sassnitz. Auf den kombinierten Strecken „ Vogelfluglinie“ verbringt man zwischen ein und zwei Stunden auf den Schiffen.  Möchten Sie Richtung Helsinki Reisen empfiehlt sich diese Fährlinie

Finnlines

Travemünde – Helsinki

Mit den größten und modernsten Schiffen ihrer Art, der sog. STAR-Klasse, verkehren Finnlines ganzjährig auf der Route Travemünde – Helsinki mit den drei baugleichen Schiffen Finnstar, Finnmaid und Finnlady . In ca. 28 Stunden und einer Strecke von 611 Seemeilen (1132 km) kommen Sie ab Travemünde angenehm in der finnischen Hauptstadt Helsinki an. Genießen Sie eine entspannte Seereise und einen interessanten Aufenthalt im Land der tausend Seen. Der Anlaufhafen der Route Travemünde – Helsinki heißt Helsinki Vuosaari und bietet beste Verbindungen, um z.B. ins Seengebiet zum Ferienhaus zu gelangen.  ….oder

Rostock – Helsinki

Das Hansa-Class Schiff Finnhansa fährt direkt von Rostock nach Helsinki. Eine Abfahrt pro Woche bietet Ihnen passagierfreundliche Abfahrts- und Ankunftszeiten. Reisende mit eigenem Fahrzeug können auf der Rückfahrt alternativ auch bis Lübeck fahren.

Jedermannsrecht

Das Jedermannsrecht gestattet in Finnland allen Menschen, sich unter bestimmten Einschränkungen frei in der Natur zu bewegen. Auch das Sammeln von Beeren und Pilzen und das Angeln ist gestattet. Jagd und Fischerei sind in Finnland weit verbreitete Beschäftigungen. Sechs Prozent der finnischen Bevölkerung besitzen eine Jagdlizenz. Aber auch hier gilt wie in ganz Scandinavien: Achte und schütze den Besitz des anderen.

EU Heimtierausweis

 

Beim Transportieren von Hunden, Katzen und Frettchen zwischen EU-Mitgliedstaaten muss für das betreffende Tier ein EU-Heimtierausweis mitgeführt werden. Dieser Heimtierausweis muss dem Tier eindeutig zugeordnet werden können, d. h. das Tier muss mit einem Mikrochip oder einer deutlich erkennbaren Tätowierung gekennzeichnet sein. Ab dem 3.7.2011 ist die Kennzeichung durch Tätowierung nicht mehr gültig, eine Kennzeichnung mit Mikrochip ist daher ratsamer. Die Kennzeichnungs-Nummer soll im EU-Heimtierpass eingetragen sein. Der Mikrochip soll den Standard ISO-Norm 11784 oder 11785 tragen. Das Muster für den Heimtierpass ist für die gesamte EU einheitlich. Im Heimtierausweis soll auch ein Vermerk des Tierarztes über den gültigen Tollwutimpfschutz und die Echinococcose-Behandlung  eingetragen sein.

Impfschutz gegen die Tollwut

Die Impfung muss mindestens 21 Tage vor der Einreise erfolgen. Bei einer Wiederholungsimpfung ist die Sicherheitszeit von 21 Tagen nicht erforderlich, wenn die Impfung vor Ablauf der Gültigkeit des vorhergehenden Impfschutzes erfolgt ist. Die vorhergehende Schutzimpfung muss im Heimtierpass oder in einem anderen Impfzeugnis vermerkt sein. Der letzte Tag der Gültigkeit des Tollwutimpfschutzes ist vom Tierarzt im Heimtierausweis einzutragen. Die Mitnahme von ungeimpften Tieren – auch Welpen – ist verboten. (Im Allgemein müssen Welpen für die Tollwutimpfung mindestens 3 Monate alt sein).

Zwangsimpfung gegen den kleinen Fuchsbandwurm

Bereits seit dem 1. August 2001 ist eine neue Verordnung in Kraft, nach der Hunde und Katzen bei der Einfuhr nach Finnland gegen den kleinen Fuchsbandwurm (Echinococcus multilocularis) geimpft werden müssen. Vierbeiner von Reisenden, die von der neuen Regelung nichts wußten, wurden an den Grenzen bereits zwangsweise geimpft. Hunden und Katzen ist maximal 30 Tage vor der Ankunft in Finnland die erforderliche Dosis eines Medikamentes gegen den Echinococcose-Erreger, den Fuchsbandwurm, zu verabreichen. Dieses Medikament muss Praziquantel oder Epsiprantel enthalten und für die betreffende Tierart zugelassen sein. Die Fuchsbandwurm-Behandlung ist vom Tierarzt im Heimtierausweis einzutragen. Hunde und Katzen bis zum dritten Lebensmonat benötigen keine Behandlung. Nähere Informationen dazu können bei allen Tierärzten eingeholt werden.

Hunde auf der Fähre

Die Fährgesellschaft Finnlines befördert auch vierbeinige Passagiere. Dazu stehen jeweils mehrere Kabinen speziell für Haustierbesitzer zur Verfügung. An Bord gibt es eine begrenzte Anzahl von Kabinen, die für die Mitnahme von Haustieren zugelassen sind. Auf jeden Fall lohnt sich eine rechtzeitige Reservierung einer Kabine für Hundebesitzer, da die Kabinen nur begrenzt verfügbar sind. Verständlicherweise dürfen die Tiere nicht mit in die Bars und Restaurants. Dafür steht an Deck ein kleiner Bereich zur Verfügung, wo die Hunde ihren täglichen Bedürfnissen nachgehen können.

Das geht gar nicht in Finnland:

Einige Tipps die Sie auf Ihrer Reise beherzigen sollten:
Zu Gast  Sie sollten niemals vergessen, sich zu bedanken. Kiitos heißt Danke! Wenn Sie zum Beispiel als Gast vom Essenstisch aufstehen, wird es als sehr höflich empfunden, sich für das Essen auch zu bedanken. Natürlich freuen sich die Finnen als Gastgeber, wenn es den Gästen schmeckt und sie sich reichlich am Buffet bedienen, doch eines geht gar nicht. Das Essen einpacken und mitnehmen. Dies wird als sehr unhöflich empfunden. Es sei denn: Der Gastgeber gibt es mit. Dann freut man sich über ein besonders herzliches Kiitos!  Der Finne trinkt zwar gern Alkohol, aber nicht so übermäßig viel wie so gern berichtet wird. Zurückhaltung ist angesagt, vor allem wenn man noch mit niemandem bekannt ist. Vor allem, wenn nur harte Spirituosen getrunken werden.

Begrüßung und Small Talk

Skandinavischen Einwohnern wird nachgesagt, dass sie schweigsam sind und besonders die Finnen gelten als ein wortkarges Volk. Halte dich bei einem der ersten Treffen also lieber etwas zurück und plaudere nicht gleich dein gesamtes Privatleben aus. Begrüße jeden, indem du ihm oder ihr kurz die Hand gibst und fest in die Augen siehst.

 Rauchen

Das Rauchen in öffentlichen Gebäuden wie Restaurants und Kneipen ist seit geraumer Zeit nicht mehr erlaubt und Nichtraucher befürworten das. Machen Sie es wie die Finnen, gehen sie auch bei stärksten Winter vor die Tür und rauchen.

Verkehrsregeln

Halten sie sich unbedingt  an die angegebenen Geschwindigkeitsbegrenzungen halten. Übertretungen müssen Sie teuer bezahlen. Bitte achtsam fahren ,denn in Finnland sind oft Schotterpisten anzutreffen und sie sollten mit  Rentieren sowie Elchen rechnen, die über die Fahrbahn laufen.

Deutsche Botschaft in Finnland

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland

Krogiuksentie 4   / 00340 Helsinki    +09 458 58 – 0   +09 458 58 258

Besucherzeiten: Mo. – Fr., 09:00 – 12:00

Finnische Botschaft in Deutschland Botschaft der Republik Finnland

Rauchstrasse 1 / 10787 Berlin  Deutschland      +49 30 50 50 30  +49 30 50 50 33 33

Besucherzeiten: Mo.- Fr., 09:00 – 12:00