Bootsführerschein Norwegen

 

 

Neue Regelung ab dem 01.05.2010 für die Benutzung eines Bootes in Norwegen.

Liebe Norwegenfreunde.

seit dem 01.05.2010 ist die lang diskutierte Führerscheinpflicht für die Bootsführung auf dem Meer in Norwegen in Kraft. Diese gilt für alle Norweger und ausländische Touristen.

Alle Bootsführer , die jünger als Jahrgang Januar 1980 sind und ein Boot mit mehr als 25PS oder 8m Länge führen wollen, benötigen ab dem 01.05.2010 einen Bootsführerschein. Ein deutscher Führerschein wird von den Behörden akzeptiert. Alle Boote unter diesen Angaben sind davon nicht betroffen.

Ein Beispiel:

Ein Boot mit bis zu 26ft (ca.8m) und bis max. 25 PS bleibt auch weiterhin für alle die jünger sind als Geburtsjahr 1980 führerscheinfrei.

Für alle Bootsführer die vor 1980 geboren sind bleibt alles wie bisher.

Dies bedeutet keinen Führerschein aber immer mit Vorsicht und null Alkohol.

Kinder unter 16 Jahre

dürfen ein Boot von maximal 8m Länge und einer Motorisierung von bis zu 9,9 PS alleine führen.
Dabei darf eine Höchstgeschwindigkeit von 10 Knoten nicht überschritten werden.
Die Eltern sind dafür verantwortlich, dass ihre Kinder die notwendigen Fertigkeiten und Kenntnisse besitzen, um ein Boot zu führen.

Rettungswesten

In Norwegen herrscht Mitführpflicht von Rettungswesten.
Soviel Menschen wie an Bord sind müssen auch Schwimmwesten mitgeführt werden.
Jedoch sollte auch wenn keine Tragepflicht besteht, die Rettungsweste auf dem Wasser immer angelegt sein.

Richtlinien/ Geschwindigkeiten

Halten Sie sich immer an die ausgewiesenen Geschwindigkeitsbeschränkungen.
In der nähe von Häfen und Badeplätzen gilt generell eine Maximalgeschwindigkeit von 5 Knoten.
In Bereichen welche mit gelben Badebojen gekennzeichnet sind, ist jeglicher Bootsverkehr untersagt!
In einigen Regionen Norwegens gilt innerhalb von einen Abstand zur Küste von 50m ein Tempolimit von 5 Knoten.
Da die meisten Fjorde aber breiter als 100m sind und sich so in der Mitte eine „Fahrspur“ bildet, stellt dies jedoch kein Problem dar und sollte für jeden Einhaltbar sein.

Generelles:

 

  • Fahren Sie bitte immer mit zwei Booten (bei Gruppen) auf das offene Meer hinaus und beobachten Sie immer den Himmel nach aufziehendem Schlechtwetter. Einige Reisegruppen haben letztes Jahr diese Erfahrung gemacht und gerade so noch den Hafen erreicht.
  • Tragen Sie immer eine Schwimmweste. Dies ist in Norwegen Pflicht und wird auch von der Wasserpolizei überprüft. Die Strafen können eine erhebliche Zahlung nach sich ziehen.
  • Beachten Sie immer die Weisungen und Ratschläge bei der Bootsübergabe.
  • Achten Sie bei der Benutzung von Motoren immer darauf den richtigen Kraftstoff zu tanken und beachten Sie insbesondere bei 2-Takt-Motoren das richtige Benzin-Öl-Gemisch
  • Führen Sie immer ein Handy mit sich, am besten zwei und eingepackt in einer Plastiktüte.
  • Erkundigen Sie sich nach der Nummer Ihres Vermieters um Ihn in Notfällen zu erreichen.

 

Rufen Sie bei einem Notfall/Unfall bitte folgende Nummern an:

 

  • 110 – Feuer
  • 112 – Polizei
  • 113 – Notarzt
  • 911 – Polizei (nur von Mobiltelefonen aus)
  • 120 – Seenot-Rettung / Unfälle zur See

 

  • Führen Sie oder benutzen Sie niemals ein Boot im Alkoholisierten Zustand. In Norwegen gilt Null Promille.
  • Erkundigen Sie sich vor der Abfahrt beim Vermieter nach dem Wetter. Fahren Sie sofort zurück sobald Nebel aufzieht.
  • Beachten Sie dass wie im Straßenverkehr die Boote immer links überholt werden. Beobachten Sie auch bitte den Schiffsverkehr. Größere Boote und Fähren können nicht so schnell ausweichen. Achten Sie auf den Untergrund. Plötzlich aus dem Meer aufragende Felsnasen haben schon manches Boot zum Kentern gebracht. nnerhalb von 20 Metern um eine Fischzuchtanlage, um Schleppnetze und/oder Ringwaden, die am Ufer vertäut oder auf andere Weise verankert sind ist es verboten zu verkehren

Führerscheine See können Sie z.B. preisgünstig bei Aquafun erwerben.